©2019 by Toni Müller Personal Training. 

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Hiermit werden zwischen Toni Müller Personal Training (im folgenden TMPT genannt) und dem*der Kund*in folgende verbindliche Vereinbarungen getroffen, die für alle künftigen Trainingseinheiten gelten. Alle Dienstleistungen unterliegen vollständig diesen Bedingungen, sofern sie nicht durch schriftliche Vereinbarungen abgeändert oder ergänzt wurden. Bei Vertragsabschluss werden die AGB’s mit der Anmeldung zum Training anerkannt und sind somit rechtswirksam.

 

1. Leistungsgegenstand
 

1.1. Sämtliche Dienstleistungen von TMPT unterliegen vollumfänglich diesen Bedingungen, sofern sie nicht durch schriftliche Vereinbarung abgeändert oder ergänzt werden. 

1.2. Der Vertrag gilt ab schriftlicher Unterzeichnung beider Parteien als abgeschlossen. Änderungen unterliegen der Schriftform. Das Vertragsverhältnis kann von beiden Seiten jederzeit durch schriftliche Mitteilung aufgelöst werden. Für nicht beanspruchte Dienstleistung besteht kein Anrecht auf Rückerstattung bzw. Reduktion.

1.3. TMPT verpflichtet sich, den*die Kund*in im Rahmen der gebuchten Trainingseinheiten in der Gruppe oder individuell im Einzeltraining (Personal Training) zu betreuen.

1.4. Die vereinbarte Trainings- und Betreuungsleistung versteht sich als zeitbestimmte, dienstvertragliche Verpflichtung entsprechend §611 BGB.

1.5. Es besteht kein Anspruch auf verbleibende Trainings- oder Beratungstermine, die nicht innerhalb eines Jahres nach Rechnungsdatum geltend gemacht wurden. 

 

2. Training
 

2.1. Dienstleistungen können nur durch den*die Kund*in persönlich beansprucht werden. Bei mündlicher Vereinbarung erfolgt eine schriftliche Bestätigung.

2.2. Ein Termin dauert grundsätzlich 60 Minuten

2.3. Bei Modified Strongman Training: Das Training findet in der freien Natur statt. Entsprechend ist die Voraussetzung für das Training das Tragen von wetter- und temperaturgeeigneter Sportbekleidung. Der*die Kund*in ist sich bewusst, dass die Kleidung je nach Witterung und eigenem Verhalten dreckig werden kann oder verschleißt. Dies berechtigt nicht zu Schadenersatzforderungen. Eine Möglichkeit zur Ablage oder zum Verschluss ist nicht vorhanden, da das Training unter anderem auch daraus besteht, eine Laufstrecke zu bewältigen. Der*die Teilnehmer*in haftet für verlorene Gegenstände selbst.

2.4. Im Verhinderungsfall hat der*die Kund*in TMPT schnellstmöglich mindestens 24 Stunden vor Trainings- oder Beratungstermin zu informieren. Bei nicht erfolgter oder verspäteter Mitteilung wird der Trainings- oder Beratungstermin verrechnet. Im Verhinderungsfall von TMPT wird der Trainings- oder Beratungstermin nachgeholt. Es können keine Ersatzansprüche geltend gemacht werden.

2.5. Der*die Kund*in versichert, sportgesund zu sein. Er*Sie hat sich bei einem*r Arzt*Ärztin seines*ihres Gesundheitszustandes versichert. Er*Sie verpflichtet sich, sich in regelmäßigen Abständen auf seine*ihre Sporttauglichkeit hin ärztlich untersuchen zu lassen. Das Team Training, Modified Strongman Training und Personal Training stellt ein Training im körperlichen Grenzbereich dar. Da in den Intervallspitzen Herzfrequenzen im Bereich des Maximalpulses möglich sind, ist jede*r Teilnehmer*in verpflichtet, sich speziell auf diese Trainingsform hin von einem*r Facharzt*ärztin auf Tauglichkeit untersuchen zu lassen. Jede Erkrankung, Verletzung, Schmerz, Schwindel, Unwohlsein etc. ist dem Trainer sofort mitzuteilen. Alle Änderungen des Gesundheitszustandes sind dem Trainer sofort mitzuteilen.

2.6. Die Trainingsumstände im Personal Training werden bei jedem*r Kund*in individuell festgelegt und variieren je nach Trainingsziel.

3. Haftung
 

3.1. TMPT beschränkt die Haftung bei Sachschäden (z.B.: Brillen, Hörgeräte etc.) und Personenschäden auf grob fahrlässige und vorsätzliche Herbeiführung durch TMPT und seine Erfüllungsgehilfen.

3.2. Mit Zustandekommen des Vertrags verpflichtet sich der*die Kund*in einem Haftungsausschluss zuzustimmen.

3.3. TMPT haftet nicht über die Erbringung seiner geschuldeten Leistung hinaus für eine etwaige Nichterreichung des vom*von der Kund*in mit der Eingehung des Vertrages verfolgten Zwecks.

3.4. Nimmt der*die Kund*in die Leistungen von Kooperationspartnern oder anderen von TMPT vermittelten Firmen oder Personen in Anspruch, tut er*sie dies auf eigene Verantwortung.

3.5. Es besteht eine Betriebshaftpflichtversicherung von TMPT, um etwaigen gesetzlichen Haftungsansprüchen des*r Kund*in zu genügen.

3.6. Der*die Kund*in hat sich eigenverantwortlich gegen Unfälle und Verletzungen, die im Rahmen des TMPT Trainings und anderen von TMPT durchgeführten Veranstaltungen auftreten können, zu versichern. Gleiches gilt für den direkten Weg von und zum Trainingsort.

 

4. Zahlungsbedingungen
 

4.1. Die Zahlungerfolgt per Überweisung oder per EC-Karte nach Erhalt der Rechnung bis spätestens nach dem ersten Trainings- oder Beratungstermin.

4.2. Es gilt die jeweils aktuelle Preisliste. TMPT behält sich eine Änderung der Preisgestaltung vor und verpflichtet sich etwaige Änderungen dem*r Kund*in umgehend, mindestens vier Wochen vor Inkrafttreten, mitzuteilen.

5. Verhinderung und Ausfall
 

5.1. Grundsätzlich trägt der*die Kund*in das Risiko durch Krankheit und andere Art der persönlichen Verhinderung selbst. Eine verbindlich gebuchte Trainingseinheit kann bis 24 Stunden vor Erfüllung kostenfrei storniert werden. Danach wird die gebuchte Trainingseinheit in voller Höhe berechnet.

5.2. Sollte die Durchführung einer Trainingseinheit aufgrund unvorhersehbarer Umstände (Wetterverhältnisse, Krankheit des Trainers und das Fehlen adäquaten Ersatzes etc.) zu gefährlich bzw. unmöglich sein, wird die Trainingseinheit verschoben.

5.3. Die vereinbarte Trainings- und Betreuungsleistung kann einmalig für einen Zeitraum von maximal drei Wochen pausiert werden.

 

6. Ersatzansprüche
 

Bei einer kurzfristigen Terminabsage durch TMPT können keine Ersatzansprüche geltend gemacht werden. Bereits gezahlte Trainingseinheiten werden nachgeholt bzw. gutgeschrieben.

7. Datenschutz
 

7.1. Die Datenschutzbestimmungen können auf der Homepage hier eingesehen werden. 

7.2. Die personenbezogenen Daten des*r Kund*in werden von TMPT gespeichert und ausschließlich zur Erfüllung des vorgenannten Leistungsgegenstandes genutzt. 

7.3. Die gespeicherten Daten können von uns bis zum Widerruf, mindestens jedoch bis zum Ende der jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungspflicht, gespeichert werden.

7.4. Auf Wunsch erhalten Sie unentgeltlich Auskunft über alle personenbezogenen Daten, die wir über Sie gespeichert haben. Bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten, für Auskünfte, Berichtigung, Sperrung oder Löschung von Daten wenden Sie sich bitte an:
 

Toni Müller Personal Training

Eisenbahnstraße 63

72072 Tübingen

training@tmpt.de
 

7.5. Die im Zusammenhang mit der Teilnahme an allen Trainingseinheiten von TMPT gemachten Fotos und Filmaufnahmen des*r Teilnehmer*in dürfen in den Sozialen Medien (Facebook, Instagram) sowie auf der TMPT-Homepage verwendet und veröffentlicht werden.

​​

8. Geheimhaltung
 

8.1. TMPT hat über alle im Zusammenhang mit der Erfüllung der Trainings- und Betreuungsmaßnahmen bekannt gewordenen Informationen des*r Kund*in Stillschweigen zu bewahren, auch über die Beendigung der Geschäftsbeziehung hinaus.

8.2. Der*die Kund*in verpflichtet sich, über etwaige Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse von TMPT Stillschweigen zu bewahren, auch über die Beendigung der Geschäftsbeziehung hinaus.

9. Sonstige Vereinbarungen
 

9.1. Beide Parteien erkennen Absprachen und Vereinbarungen zur Buchung von Trainingseinheiten als verbindlich an, sofern diese beiderseitig bestätigt wurden. Dies gilt für alle verwendeten Kommunikationsmittel wie E-Mail, SMS, WhatsApp und Telefon.

9.2. Beide Parteien verpflichten sich zu gegenseitiger Loyalität und werden sich keinesfalls negativ über die Person bzw. Produkte oder Dienstleistungen des*r anderen äußern oder dessen*deren Ruf und Prestige beeinträchtigen.
 

10. Schlussbestimmungen
 

10.1. Änderungen, Ergänzungen und Nebenabreden bedürfen, sofern in diesen AGB nichts anderes bestimmt ist, zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Das Schriftformerfordernis gilt auch für den Verzicht auf dieses Formerfordernis.

10.2. Sollte eine der vorgehenden Bestimmungen unwirksam oder undurchführbar sein, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon unberührt. Anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung wird einvernehmlich eine geeignete rechtswirksame Ersatzbestimmung getroffen.

10.3. Als Gerichtsort wird Tübingen vereinbart. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.